Eigenschaften und Herkunft | DiamondsByMe

Peridot

Formel : (Mg, Fe)2SiO4

Geburtsstein

Für eine Liste aller Geburtssteine bitte hier klicken

Mineralische Härte (Mohs)
Besondere Härte: 6,5
Ein Peridot kann nur von Materialien verkratzt werden, die genauso hart oder noch härter sind. Ein Granat könnte zum Beispiel einen Peridot verkratzen. Der Peridot hat eine durchschnittliche bis gute Zähigkeit. Somit ist er anfällig dafür, zu zerbrechen. Die Menge an Verunreinigungen im Peridot kann zur Zerbrechlichkeit des Steins beitragen. Deshalb sorgen wir bei DiamondsByMe dafür, dass unser Peridot von geeigneter Qualität für die Verarbeitung in Schmuck ist.

Farbe
Der Peridot ist bekannt für seinen intensiven, olivgrünen Schatten. Der Peridot wurde das Juwel der Sonne genannt (nicht zu verwechseln mit dem Sonnenstein). Ein Peridot kann in verschiedenen Schattierungen auftreten. In einem olivgrün von einem blassgelben Grün, bis hin zu einem dunkleren grün und sogar braungrünen oder braunen Schattierungen. Der braune Peridot ist jedoch ein seltenes Beispiel.

Herkunft und Geschichte

Der Peridot findet sich am häufigsten in: China, Ägypten, Myanmar (Burma), Pakistan und den USA.

In alten Zeiten wurden dem Peridot magische Heilkräfte zugeschrieben. Manche sollen den Stein sogar zermahlen und für medizinische Zwecke getrunken haben. Der Stein sollte vor Alpträumen und dem bösen Blick schützen und sogar bei Asthma und Fieber helfen.

Pflege
Wegen der durchschnittlichen Härte und der geringeren Zähigkeit empfiehlt es sich, vorsichtig zu sein. Man sollte den Stein nicht gegen harte Oberflächen schlagen und es vermeiden, ihn dann zu tragen, wenn eine Beschädigung wahrscheinlich ist. Gartenarbeit ist ein Beispiel dafür, wie man den Stein möglicherweise zerbrechen könnte. Der Peridot ist ein empfindliches Material. Daher empfehlen wir, den Stein nicht Produkten wie Parfüm oder Haarspray auszusetzen.

Imitate
Peridot-Imitate werden oft hergestellt aus: Glas, grünem Saphir, Turmalin, Chrysoberyll und grünem Granat. Die häufigsten Peridot-Imitationen sind aus Glas. Glas ist einfach zu produzieren, billig und kann in vielen verschiedenen Farben produziert werden. Die anderen Imitate treten weniger häufig auf.

Schliff
Beim Peridot werden grundsätzlich größere Steine bevorzugt. Der Grund dafür ist, dass das Schleifen von kleinen Peridot-Edelsteinen mit einem höheren Risiko verbunden ist, den Stein zu zerbrechen. Ein größerer Stein bringt auch die Schönheit der Peridot-Farbe eher hervor. Einen Peridot kann man in fast jeder Art von Schliff finden.

Schmuck mit Peridot finden Sie hier: