Filter
Datenbank

Pflege

Hintergrundinformationen

Die richtige Pflege für Gold- und Silberschmuck:

  • Schützen Sie Ihren Schmuck vor Kratzern und Beschädigungen indem Sie Ihn nicht lose in einem Kästchen oder einer Schublade aufbewahren. Liegen die Schmuckstücke zu eng beieinander, können Kratzer entstehen.
  • Tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Schmuck nicht in Kontakt mit zu harten oder kantigen Oberflächen kommt und legen Sie die Schmuckstücke nicht auf harten Flächen ab.
  • Nehmen Sie den Schmuck vor dem Sport ab, tragen Sie bei Haus- oder Gartenarbeiten keinen Schmuck und achten Sie darauf, auch beim Duschen oder Schlafen keinen Schmuck am Körper zu tragen.
  • Vermeiden Sie den Kontakt Ihrer Schmuckstücke mit chemischen Mitteln wie Parfüm und Reinigungsmitteln und Mitteln, die in Schwimmbädern verwendet werden.
  • Vermeiden Sie den Kontakt von Perlen mit Kosmetikprodukten. Ihr wunderschöner Glanz und die Farbe können so nach und nach verblassen, wenn die Perlen in Kontakt mit Kosmetika oder Parfüm kommen.
  • Reinigen Sie Ihren Schmuck nicht mit chemischen Mitteln und säubern Sie ihn nicht mit harten oder rauhen Tüchern.
  • Verwenden Sie ausschließliche lauwarmes Wasser ohne chemische Zusätze.
  • Perlen und Silberschmuck können ihre Farbe mit der Zeit durch normales Tragen leicht verändern.

Wir gewähren keine Garantie für Schäden, die durch das normale Tragen oder die falsche Pflege des Schmucks entstanden sind.

Wie kann ich meinen Schmuck am besten reinigen?

Gold- und Silberschmuckstücke lassen sich leicht mit dem passenden Reinigungsmittel säubern. Schmuckreiniger erhalten Sie bei Juwelieren oder Goldschmieden, bei denen Sie bei Bedarf das Schmuckstück auch gleich reinigen lassen können. Um Ihren Schmuck zwischendurch zu säubern, eignet sich auch eine milde Seife.

Verwenden Sie hierzu eine weiche Zahnbürste und bürsten Sie den Schmuck vorsichtig sauber. Spülen Sie den Schmuck danach mit lauwarmem Wasser ab und trocknen Sie ihn mit einem weichen Flanelltuch.

Silber kann sich - aufgrund von Schwefelverbindungen - schnell schwarz verfärben. Vermeiden Sie deshalb schwefelhaltige Substanzen und Chlormittel.

Schmuck aus Titan lässt sich leicht reinigen indem man ihn ab und zu in eine Seifenlauge aus milder Seife legt. Bürsten Sie auch hier den Schmuck vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste ab und halten Sie ihn danach unter lauwarmes Wasser. Zum Trocknen eignet sich ein weiches Flanelltuch.

Diamanten und Zirkonia können durch den Kontakt mit fettiger Haut, Seife, Butter, Öl oder anderen Fetten schnell ihren Glanz verlieren und milchig werden. Doch genau dieser Glanz und das faszinierende, vielseitige Schimmern machen Diamanten so besonders schön und anziehend. Ein Diamant sollte deshalb mindestens einmal im Monat gereingt werden.

Wir empfehlen folgende Reinigunsmethoden:

Mischen Sie in einer kleinen Schüssel lauwarmes Wasser mit ein wenig mildem Flüssigspülmittel. Legen Sie den Diamanten in die Schüssel und bürsten Sie ihn vorsichtig mit einer weichen Zahnbürste ab. Spülen Sie ihn danach unter lauwarmem Wasser ab und tupfen Sie ihn mit einem weichen Tuch trocken.

Ein anderes Hausmittel, um einem Diamanten wieder seinen alten Glanz zu verleihen, ist eine Mischung aus Ammoniak und Wasser. Mischen Sie eine Lösung aus gleichen Teilen kaltem Wasser und Ammoniak. Legen Sie den Schmuck mit dem Diamanten in die Lösung und lassen Sie die Mischung eine halbe Stunde einwirken.

Nehmen Sie den Schmuck nach Ablauf der Einwirkzeit aus der Lösung heraus und klopfen Sie ihn vorsichtig mit der Zahnbürste ab. Ziehen Sie den Schmuck noch einmal vorsichtig durch die Lösung und legen Sie den Diamanten dann, ohne ihn abzuspülen, auf ein Stück Papier und lassen ihn trocknen.

Selbstverständlich lässt sich Diamantschmuck auch mit einem speziellen Reinigungsmittel vom Juwelier säubern.

Lassen Sie Ihren Schmuck mindestens einmal im Jahr auf Mängel überprüfen, denn die Fassung der Steine kann auf Dauer verschleißen, wodurch einzelne Steine herausfallen können. Solche Mängel lassen sich einfacher und kostengünstiger beheben, als einen neuen Diamanten anzuschaffen.