Filter
Datenbank

Datenbank

Hintergrundinformationen

Solitaire Ring – (solitaire ring)

Diese Art von Ring ist die gebräuchlichste Form bei Verlobungsringen. Der Ring ist in der Regel mit einer Chatonfassung mit 4 oder 6 Zargen versehen. Der Einsatz eines einzelnen, großen Brillanten ist bei dieser Art von Ring ebenfalls häufig anzutreffen. Der Solitaire Ring ist zeitlos schön und bei vielen Frauen sehr beliebt. Eine echte Chatonfassung ist so gesetzt, dass der Brillant gut zur Geltung kommt und vom Licht umspielt werden kann, was ihm zusaätzlichen Glanz und schillernde Effekte verleiht. Der Stein ist im Verhältnis zum Ring leicht erhaben platziert, wodurch er besser zur Geltung kommt.

3 Stein Ring (3 stone ring)

Bei diesem Ring werden in der Regel 3 Steine nebeneinander gesetzt, wobei der mittlere Stein häufig größer ist als die beiden Seitensteine. Die Krappen sind meist aus Draht gefertigt, wodurch die Fassung sehr “offen und leicht” wirkt. So kommen die Steine gut zur Geltung und können ihren vollen Glanz entfalten. Bei einem 3 Stein Ring soll je 1 Stein die Vergangenheit, die Zukunft und die Gegenwart symbolisieren. Der Ring steht für viele Menschen für die Dinge, die man gemeinsam erlebt hat, die Dinge, die noch kommen werden und die gemeinsame Gegenwart.

Ring mit Seitensteinen– (shoulderring)

Bei einem Ring mit Seitensteinen wird meist ein Stein mit Chatonfassung oder Zargenfassung in der Mitte platziert. An den Seiten befinden sich mehrere kleinere Steine. Die Seitensteine werden häufig durch Inkrustierung in den Ring eingesetzt. Die Seitensteine dienen dazu, den Hauptstein einzurahmen und zu betonen. Ein beliebtes Design ist vor allem die Kombination aus einem farbigen Hauptstein mit farblosen Diamanten an den Seiten, was dem Ring einen luxuriösen Look verleiht.

Alliance Ring (eternity ring)

Der Alliance Ring besteht aus vielen gleich großen, in einer Linie gesetzten Steinen. Beim Einsetzen der Steine wird zumeist eine Kanalfassung oder eine Balkenfassung verwendet. Es handelt sich bei einem Alliance Ring also um einen Ring, der rundherum mit Steinen besetzt ist. Bei der Variante Half-Alliance sind 3, 5 , 7 oder 9 Steine in einer Reihe platziert. Bei der Wahl der Steine gibt es verschiedene Möglichkeiten: der ganze Ring kann mit beispielsweise nur mit reinen Diamanten besetzt sein oder Diamanten und Saphire wechseln sich ab. Natürlich sind alle anderen Kombinationen möglich und frei zu gestalten. Zudem ist es auch ein schöner Brauch, jedes Jahr nur einen Stein hinzuzufügen und so den Ring mit den Jahren wachsen zu lassen. Aus diesem Grund wird der Alliance Ring im Englischen auch ‘eternity’ ring genannt. Die gleichmäßige Linie aus Diamanten steht für die unendliche und niemals versiegende Liebe. Viele Menschen tragen den Alliance Ring am selben Finger wie ihren Trauring, denn die Kanten sind sehr flach und der Ring passt sich somit fast nahtlos an einen Trauring an. Wer den Trauring mehr betonen möchte, kann auch jeweils unterhalb und oberhalb des Traurings einen Alliance Ring als eine Art Rahmung tragen.

Entourage Ring – Halo ring

Diese Art von Ring präsentiert sich in der Regel mit einem großen Stein in der Mitte, der von vielen kleinen Steinen eingefasst wird. In einigen Fällen werden mehrere Reihen aus kleinen Steinen um den Mittelstein herum gesetzt. Das Zusammenspiel vieler kleiner Steine verleiht dem Ring einen so besonderen und typischen Glanz, als käme er von nur einem großen Diamanten. Der Ringkopf wird mit einer Rundumfassung aus kleinen Brillanten gesetzt und durch eine Kappenfassung versträrkt. Aufgrund seines Detailreichtums ist der Entourage Ring eine echte Herausforderung für jeden Goldschmied.

Pave Ring

Bei einem Pave Ring handelt es sich um eine Ringform, bei der zahlreiche winzige Edelsteine in Reihen nebeneinander angebracht werden. Als Fixierung dienen bei der Pave Fassung kleine, kaum runde Elemente aus Edelmetall, wodurch der Eindruck eines durchgehenden Überzugs aus schillernden Edelsteinen erweckt wird. Der schöne Pave Ring wird als Schmuckstück zu vielen Anlässen getragen, ist aber zunehmend auch als Trauring beliebt.