Filter
Datenbank

Spezifisches Gewicht

Hintergrundinformationen

Nachstehend finden Sie eine Übersicht über das spezifische Gewicht der Metalle, die von uns verwendet werden. Wir verwenden das spezifische Gewicht für Berechnungen, damit wir das Gewicht aller von uns hergestellten Schmuckstücke berechnen können. Viele unserer Schmuckstücke werden durch die Software Cad-Cam entworfen. Mit Hilfe dieser Software können wir das spezifische Gewicht berechnen. Nachstehend sehen Sie beispielsweise, dass ein großer Unterschied zwischen dem spezifischen Gewicht von Silber und Gold liegt. Gold besitzt ein spezifisches Gewicht von 19,3 in seiner Reinform und fühlt sich deshalb schwerer als reines Silber an, das ein spezifisches Gewicht von 10,5 besitzt.

Das spezifische Gewicht kann auch zur Prüfung von Silber und Gold verwendet werden. Ein Beispiel dafür stellt der Wassertest des Archimedes dar. Goldene Gegenstände können mit Hilfe des sogenannten Wassertests des Archimedes getestet werden. Archimedes war ein italienischer Wissenschaftler des 3. Jahrhunderts vor Christus. König Hieron II. kam mit der Bitte zu ihm, eine goldene Krone auf ihre Echtheit zu testen. Er durfte die Krone natürlich nicht zerstören und auch das Prüfwasser war noch nicht erfunden worden. Nach langem Nachdenken kam er in seiner Badewanne auf die Lösung des Problems. Beschwingt sprang er aus der Badewanne und rannte nackt durch die Straßen und rief dabei "Heureka, heureka" (Ich hab’s, ich hab’s). Was Archimedes damals erfunden hat, ist das, was uns heute unter dem archimedischen Prinzip bekannt ist:
Volumen = Masse / spezifisches Gewicht.

Die Krone wurde zuerst normal gewogen, danach wurde sie in einer Wanne Wasser gewogen. Dann teilte Archimedes das normale Gewicht durch die Differenz der beiden Ergebnisse. Hieraus folgte das spezifische Gewicht des Objekts. In diesem Fall schien es sich um eine vergoldete Silberkrone zu handeln.

Ein Beispiel dieses Tests:
Wir nehmen einen Ring, der angeblich aus 14 Karat Gold bestehen soll.
Das Gewicht des Rings beträgt 5 Gramm.
Der Behälter mit Wasser wiegt 150 Gramm
Der Behälter mit dem Wasser und dem Ring wiegt insgesamt 153 Gramm.

Die Rechnung heißt dann: 153 – 150 = 3 Gramm.
Dann rechnen wir: 5-3=2 Gram
Dann 5/2=2,5g/cm³
Dieses Ergebnis zeigt, dass es kein Gold ist.
Wenn es Gold gewesen wäre, hätte das Gewicht um die 23,25 Gramm liegen müssen (2,5*13,7).

Spezifisches Gewicht
Feingold 19,3
22 Karat Gelbgold 16,5
18 Karat Gelbgold 15,4
18 Karat Rotgold 15,1
18 Karat Weißgold 14,8
14 Karat Gelbgold 13,7
14 Karat Rotgold 13,1
14 Karat Warmgelb 13,4
14 Karat Rosé 13,3
14 Karat Weißgold 12,8
14 Karat Weiß 14
14 Karat Weißgold 590/M 14,1
8 Karat Gelbgold 10,9
8 Karat Weißgold 10,5
Feinsilber 10,5
Silber 1. Gehalt 925 10,3
Silber 2. Gehalt 835 10,2